Gemeinsam sind wir stark: Mit einer phänomenalen Teamleistung (108 Bikeliner/innen!) hat sich unsere Schule den BIKEline-Gesamtsieg unter allen teilnehmenden Schulen „erradelt“ – mit Respektabständen in allen drei Kategorien:

  • Distanz: 9.256,8 Kilometer (Vorsprung auf Platz 2: 3969,9 km)
  • Anstieg: 129.549 Höhenmeter (+59.222 Hm)
  • Fahrten: 1.251 (+458)

Dazu stammen heuer gleich einige österreichweite Siegerinnen und Sieger in diversen Kategorien aus unseren Reihen – worauf wir besonders stolz sind.

 

Wir haben uns dafür entschieden, für die Schulwertung die BIKEline-Jahreswertung* heranzuziehen, weil hierbei tatsächlich alle Fahrten zwischen 2. Mai und 7. Juni 2019 abgebildet sind:

Mädels:

  • Distanz:
  1. Magdalena Hörleinsberger (395 km) >>> Bikekaiserin
  2. Marlene Kroiß (260 km)
  3. Kerstin Mittendorfer (233,6 km)
  • Anstieg:
  1. Magdalena Hörleinsberger (5.908 Hm)
  2. Lea Kurzböck (3.003 Hm) >>> Bergkönigin
  3. Laura Mittermayr (2.698 Hm)
  • Fahrten:
  1. Magdalena Hörleinsberger (28)
  2. Johanna Berger (28) >>> Wetterfürstin
  3. Christina Oberndorfer (28)

Burschen:

  • Distanz:
  1. Josef Allerstorfer (412,8 km) >>> Bikekaiser
  2. Maximilian Selinger (369,6,8 km)
  3.  Valentin Oberndorfer (326,6 km)
  • Anstieg:
  1. Josef Allerstorfer (5.976 Hm)
  2. Maximilian Selinger (4.900 Hm) >>> Bergkönig
  3. Arthur Lehner (4.686 Hm)
  • Fahrten:
  1. Maximilian Selinger (28)
  2. Florian Höftberger (27) >>> Wetterfürst
  3. Georg Höftberger (27) >>> Wetterfürst

Gesamte Ergebnisliste: PDF zum Download

 

Wir danken unseren Sponsoren sehr herzlich für die großzügigen Sachspenden:

 

Unsere BIKEline-Geschichte:

 

* Nach einem Disput mit dem Veranstalter wegen (für uns nicht nachvollziehbarer) Streichungen von Fahrten an Wochenenden bzw. an Feiertagen sind wir ab 10. Mai 2019 unter Protest angetreten. Wir sind der Auffassung, dass weder unsere fleißigen Schülerinnen & Schüler noch das engagierte Kollegium für eine bis in die Haarspitzen reichende Motivation mit Abzügen bestraft werden dürfen – noch dazu, wo Wochenenden & Feiertage bei den sieben Wochenetappen inkludiert sind bzw. die Check-In-Möglichkeiten an diesen Tagen an unserer Schule seit 2016 gelebte Praxis sind. Bei uns hatte die anschließende Ansage „Jetzt erst recht“ jedenfalls Hand & Fuß… 😉